Graubünda, mini Haimat

Jeder von uns hat es in sich. Ob bewusst oder nicht, wir alle gesinnen uns gerne zurück, haben einen Ort, wo wir zuhause sind, wie global wir auch leben oder uns verhalten. So ist das auch bei mir, und nur deshalb habe ich mich wohl bei einem neuem Bündner Medium beworben, GR heute. Die Bündner Medienlandschaft ist doch äusserst karg, weshalb ich das nur unterstützen will und auch kann – ich schreibe neu wöchentlich einen Blogartikel über mein Leben als Bündnerin ausserhalb von der Heimat, beschäftige mich mit Dingen, die wohl jeder Bündner kennt. In der ersten Folge geht es um den Heimwehbündner, eine Eigenart, die fast jeder aus diesem Kanton kennt, für andere aber komisch wirken mag. Aber, lest selbst.

Einmal Bündner, immer Bündner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s